069 37306888Anfahrt

Texte für's Web erstellen

Texte erhalten bei der Gestaltung von Websites in der Regel nicht viel Aufmerksamkeit. Dabei sind gerade diese es, die von Anfang an im Mittelpunkt stehen sollten. Dafür gibt es gute Gründe.

Sie haben eine Botschaft. Damit diese auf Ihrer Website ankommt, muß sie gut formuliert sein. Es sind insbesondere die Texte, die Ihre Botschaft zum Leser transportieren. Und es sind auch insbesondere die Texte, die die Auffindbarkeit bei Google & Co. gewährleisten. Besucher bleiben oft nur kurze Zeit auf einer Website. Und sie bleiben nur dann länger, wenn sie für sich wirklich interessante Inhalte entdecken. Entsprechend ist die Aufgabe gelungene Texte für das Internet zu schreiben eine große Herausforderung.

Gestaltung ohne Inhalt ist Dekoration und für Deko kann man in ein Möbelhaus. Die erste Priorität bei der Gestaltung einer Website sollte von Beginn an stets die bestmögliche Darstellung der Inhalte sein und zwar auf allen Endgeräten. Inhalte, neudeutsch auch Content genannt, das sind Texte, Grafiken, Audio und Video.

Beim Schreiben stehen aussagekräftige Inhalte, Verständlichkeit und Ideenreichtum immer an erster Stelle.

Texte für das Internet werden indes ganz anders formuliert und strukturiert als solche für Printmedien. Dafür gibt es einen einfachen Grund: Es ist anstrengender am Bildschirm zu lesen als von Papier.

Unser Leseverhalten verändert sich. Vertieftes Lesen, Wort für Wort, war einmal selbstverständlich. Das war bevor PCs und das Internet Einzug in Büros und Privaträume fand. Mittlerweile ist mit Smartphone & Co. das Internet zu einem ständigen Begleiter geworden. Büchern, Zeitungen & Co. werden weiterhin gerne linear gelesen. Internetseiten nicht.

Dieser grundlegende Unterschied muß beim Konzipieren und Schreiben für das Internet berücksichtigt werden.

Folgendes Szenario ist typisch in einer TYPO3 Agentur: Der Abgabetermin eines Projekt naht, eine Website soll online gehen. Bugs werden gebügelt, das Design erhält noch Feintuning und zum Kunden besteht in dieser Phase ein enger Kontakt. Wir fragen zum wiederholten Mal nach den Texten nach, denn nur diese fehlen uns noch, um das Projekt abzuschließen. Und dann fällt dem Kunden ein: „Um die Texte haben wir uns noch gar nicht richtig kümmern können, im Betrieb ist gerade so viel los.“ In dem Trubel sollen diese auf einmal von irgendwoher gezaubert werden. Was tun?

Es wird dann gerne auf die Schnelle in die Tasten gehauen. Oder es werden Texte an uns geliefert, die ursprünglich für Printmedien geschrieben wurden. Beides sind absolute No-Gos! Beides gehört definitiv nicht ins Netz.

Das Schreiben für das Internet ist ein Handwerk

Das bedeutet, dass es gelernt werden muß. Und es bedeutet auch, dass es gelernt werden kann.

Im Folgenden haben wir das Einmaleins des Schreibens für das Internet für Sie zusammengefasst.

Gute Inhalte + Darstellung + Strukturierung = positive Bewertung bei Suchmaschinen (SEO)

Die Inhalte sollten immer einen direkten Bezug zur Firma haben und auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sein. Kein Mensch will eine Website studieren, um zu verstehen, worum es geht. Zudem versteht es sich von selbst, dass Rechtschreibfehler in einem Internetauftritt nichts zu suchen haben.

1. Darstellung von Texten

Lesbarkeit

Die Texte sollten tendenziell eher groß als klein sein. Idealerweise wird eine Schaltfläche zur Größendarstellung angeboten. In jedem Fall sollte es aber möglich sein, die Textgröße mit der in Browsern integrierten Zoom-Funktion zu verändern.

Zeilenabstand 

Um das Lesen von Texten weiter zu vereinfachen, empfehlen wir einen relativ großen Zeilenabstand von 1,5.

Schriftart 

Die Schriftart Verdana hat sich im Web als besonders gut lesbar erwiesen.

2. Strukturierung von Texten

Ganz wichtig: Vermeiden Sie lange Sätze wie diese hier:

Beachten Sie bei der Strukturierung Ihrer Texte die Ungeduld der Besucher. Die Grobstruktur der Inhalte sollte auf den ersten Blick erfassbar sein. Peppen Sie die Webseiten mit passenden Bildern auf und fügen Sie an sinnvollen Stellen Verlinkungen zu anderen Websites und auch auf die eigene Seite ein. Internetuser sind nur ungern bereit, sich durch "Textwüsten" zu arbeiten. Damit der Besucher schnell findet, was er sucht, sollte der Text einer Seite in mehrere Abschnitte, denen jeweils Überschriften voran gestellt werden, unterteilt werden und wichtige Begriffe sollten optisch markiert werden (z.B. fett).

Der gleiche Inhalt, mit einen weboptimierten Formulierung und Strukturierung:

5 einfache Schritte, damit Ihr Text wirkt:

3. Suchmaschinen – ja, sie sind wichtig. Doch es reicht sie im Hinterkopf zu behalten!

Benutzerfreundliche und interessante Texte werden von Suchmaschinen registriert. Das bedeutet: Wenn Sie die obigen Punkte berücksichtigen, dann können Sie in den Webmaster Tools beobachten wie Ihr so genanntes Ranking stetig besser wird. Es sind keine zusätzlichen Maßnahmen erforderlich. Suchmaschinen werden immer semantischer. Natürlich sollten relevante Suchbegriffe im Text zu finden sein. Bei einer gut gepflegten Website passiert das in der Regel von ganz allein.

Egal wie schnell sich die Technik entwickelt, es sind Menschen die Ihre Websites lesen.

Der gute Kontakt zum Kunden baut sich über Dialog und Vertrauen auf - und nicht durch stumpfes SEO-Marketing. Daher ist die Beachtung der redaktionellen Aufgaben bei der Suchmaschinenpflege wichtig. Denn wird der redaktionellen Arbeit genug Aufmerksamkeit gewidmet, so resultiert daraus eine Website, die sowohl von Menschen gerne gelesen wird als auch von Google & Co. gut positioniert wird.