Google rollt User Experience Update aus

Erscheinungsdatum:

In dem am Dienstag auf Twitter veröffentlichten Tweet heißt es, dass am heutigen Donnerstag mit dem Ausrollen des Updates begonnen wird. Die vollständige Unterstützung(alle Funktionalitäten, Länder, Sprachen, etc.) ist für August angekündigt:

Um was geht's?

Schon vor längerer Zeit hat Google angekündigt, die Benutzerfreundlichkeit(User Experience) von Webseiten stärker im Suchergebnis. Von dem Unternehmen wurde zu diesem Zweck drei Meßwerte definiert: Largest Contentful Paint (LCP), First Input Delay (FID) und Cumulative Layout Shift (CLS). Diese Werte werden als Core Web Vitals bezeichnet (genauere Infos siehe hier). Dabei geht es in erster Linie um einen schnellen und verschiebungsfreien Seitenaufbau - insbesondere auf Mobilgeräten. 

Die Core Web Vitals kann man sehr gut mit dem Tool Pagespeed Insights testen. In der Google search console gibt es eine eigene Rubrik, die die Entwicklung auf einer Zeitachse dokumentiert und Fehlerhinweise gibt:

Was sind die Konsequenzen?

Die Auswirkungen dieses Updates zu bewerten, dürfte im Einzelfall schwierig sein. Nach wie vor gilt für Google "Content is king". Wer relevante, exklusive und aktuelle Informationen zu bieten hat, dürfte sich wenig Sorgen machen müssen. Im Wettbewerb ist allerdings gerade die Exklusivität nicht immer einfach. Wir empfehlen daher, die eigene Website auf die Core Web Vitals hin zu optimieren und sich so von der Konkurrenz im Ranking abzuheben. Auf unserer Seite zum Thema Pagespeed mit TYPO3 verbessern nennen wir die aus unserer Sicht wichtigsten Hinweise.

Weitere Maßnahmen, die die Core Web Vitals verbessern sind u.a.:

Ende des AMP-Privilegs

Google wird mit dem Update auch die Bevorzugung von AMP-Seiten beenden:

  • im News-Karussel, unter news.google.de sowie in der News-App von Google werden nun auch nicht-AMP-Seiten angezeigt
  • das AMP-Symbol(grauer Blitz) wird sukzessive aus der mobilen Ergebnisliste entfernt
  • z.Z. wird ein "Page Experience Badge" getestet, dass dann als Symbol vor einem Suchergebnis-Link stehen soll. Hierzu gibt es allerdings noch keine konkreten Informationen

Das AMP-Format garantierte auf mobilen Webseiten extrem schnelle Ladezeiten, da Inhalte einer Website teilweise schon von Google-Cache-Servern während der Suche(also noch bevor der User auf den Website-Link klickt) geladen werden. Diese Technik stand u.a. aus Datenschutzgründen in der Kritik und soll nun mit der Einführung von Signed Exchanges zumindest ergänzt wenn nicht gar ersetzt werden.