069 37306888 Anfahrt

Menü

5 Tipps für TYPO3-Anwender 2019

Die guten Vorsätze für das nächste Jahr...

Ein Website soll erfolgreich sein. Das kann vieles bedeuten: Für die einen möglichst viele neue Kunden gewinnen, für andere die Bereitstellung möglichst vieler nützlicher Informationen für die Zielgruppe. Und wieder andere erwarten von ihrer Website ein Erleichterung/Automatisierung Ihrer Geschäftsprozesse.

Wir haben fünf Maßnahmen heraus gesucht, die für alle Website-Betreiber 2019 wichtig sein sollten.

Im Fokus steht dabei der Besucher:

  1. Halten Sie Ihr TYPO3 up-to-date
  2. Maximieren Sie mit responsive Webdesign die Besucherzufriedenheit
  3. Verbessern Sie die Suchfunktion für noch mehr User Experience
  4. Verbessern Sie die Ladezeiten insbesondere für die mobilen Besucher
  5. Optimieren Sie Ihre Website für Suchmaschinen(SEO)

Als Internetagentur mit fast 20 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Optimierung von Websites stehen wir Ihnen natürlich mit Rat & Tat zur "Seite"! Auch, wenn Sie kein Kunde von WACON sind und einfach nur mehr über die Themen TYPO3 und Suchmaschinen erfahren möchten: In unseren Büros in Frankfurt, München und Stuttgart geben wir einmal im Monat ein offenes Seminar. Gerne begrüßen wir Sie dort im nächsten Jahr.

Ein schönes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2019 wünscht

Ihr WACON Team

1. TYPO3 Update

Bringen Sie Ihr TYPO3-System auf einen aktuellen Stand: Für 2019 heisst das: Version 8 oder Version 9. Die TYPO3 Association arbeitet ständig an der Verbesserung des Systems. In einem 1.5 jährlichen Zyklus werden neue sogenannte LTS-Versionen(Long Term Support) veröffentlicht. Diese werden drei Jahre lang unterstützt, d.h. Fehler werden korrigiert und Sicherheitslücken geschlossen. Eine aktuelle TYPO3-Version bringt Ihnen und Ihren Besuchern mehr technische und rechtliche Sicherheit(Stichwort DSGVO). Außerdem wird Ihre Website i.d.R. schneller, komfortabler zu bedienen und mit mehr funktionalen Möglichkeiten ausgestattet.

Auch google ist in der Lage Websites mit veraltetem TYPO3 zu erkennen. Dies kann zu einer deutlichen Ranking-Verschlechterung bis hin zum Rauswurf aus der Indizierung führen.

Mehr zum Thema TYPO3-Update erfahren Sie hier.


2. Responsive Webdesign

Haben Sie sich Ihre Website schon mal von unterwegs mit einem Smartphone nicht nur angesehen sondern auch mal bedient? Höchstwahrscheinlich gehören Sie zu den vielen Anwendern, die zwar nicht zufrieden waren und viele Fehler bzw. Unzulänglichkeiten gefunden haben. Die sich aber gedacht haben "naja, mobile Besucher sind eh nicht wichtig für uns". Eine solche Einstellung sollten Sie schnellstmöglich kritisch hinterfragen.

Wenn Sie mit Ihrer Website wirklich erfolgreich sein wollen, ist die Les- und Bedienbarkeit einer Website auf unterschiedlichen Endgeräten ein ganz wichtiger Aspekt. Eine Website die das unterstützt nennt sich responsive. Es ist eigentlich kein neues Thema. Viele Unternehmen haben Ihre Website dahin gehend bereits umprogrammieren lassen. Allerdings handelt es sich in den meisten Fällen um Notlösungen. Oftmals begnügen sich Website-Betreiber mit der Bereitstellung einer zweiten Darstellungsvariante für Smartphones. Und selbst die sieht dann bescheiden aus. Vor allem sind die Schriftgrößen zu klein und die Navigation nur schwer bedienbar. Denken Sie auch an sog. Best-Practices in der mobilen Darstellung: Dazu zählt z.B. die Telefonnummer und eine Anfahrtsbeschreibung gleich am Anfang der Website bereitzustellen. Ebenso eine leicht verfügbare, leistungsfähige Suchfunktion(s.u.) und eine möglichst kurze Ladezeiten(s.u.)

Achten Sie darauf, dass Ihre Website auf unterschiedlichen Geräten fehlerfrei funktioniert, gut zu lesen(Schriftgröße!) und leicht bedienbar dargestellt wird. Sie sollten dabei mindestens 6 verschiedene Bildschirmformate berücksichtigen:


3. Bessere Suchfunktion

Die Suche führt leider bei den meisten Website-Betreibern ein Schattendasein. Auch TYPO3 ist diesbezüglich von Hause aus schlecht ausgestattet, da es nur eine Volltextsuche anbietet. Schreibfehler führen zu keinem Ergebnis, verwandte Begriffe werden nicht berücksichtigt und es gibt keine - wie von Suchmaschinen bekannten - Vervollständigungs- und Vorschlagsfunktionen.

Die professionellste Lösung im TYPO3-Umfeld ist die Suche mit SOLR:

Wie im obigen Beispiel ersichtlich, wird bei Eingabe von "respon" nur eine Vorschlagsliste möglicher Begriffe angeboten. Es können auch Verweise auf bestimmte "Top-Themen", also Seiten die sich besonders intensiv mit dem Thema befassen, angeboten werden.

Wie Sie SOLR in TYPO3 implementieren erfahren Sie hier.


4. Ladezeiten verkürzen - Pagespeed verbessern

Der Pagespeed gehört zu einem der wichtigsten Faktoren wenn es um User Experience und Suchmaschinenoptimierung geht. Die meisten Websites sind aber katastrophal langsam. Die Ironie dabei: Es betrifft meistens gerade neu entwickelte Websites. Alte dagegen sind meistens erstaunlich schnell. Warum ist das so?

Unserer Erfahrung nach:

  • wird das Design viel zu bildlastig konzipiert
  • die Programmierung bzw. Umsetzung in TYPO3 erfolgt nicht optimiert
  • die redaktionellen TYPO3-Editoren werden nicht für diese Problematik sensibilisiert

Kurz gesagt: Es liegt in den meisten Fällen am mangelnden Know-How sowohl bei den Internetagenturen, Webdesignern und TYPO3-Dienstleistern als auch beim Kunden.

Das Thema ist für google so wichtig, dass die Firma eigene Tools zur Messung und tonnenweise Informationen zur Verbesserung des Pagespeeds bereit stellt.

Und was google ernst nimmt, sollte Ihnen auf keinen Fall ignorieren! Wir geben hier einige Tipps zur Verbesserung des PageSpeed mit TYPO3.

AMP - Accelerated Mobile Pages

Die AMP-Technologie aus dem Hause Google macht Ihre Website nicht nur sehr schnell. Sie verbessert auch die Bedienbarkeit enorm, da z.B. das Laden der Seite ohne ruckeln(z.b. aufgrund nachzuladender Bilder und Werbeeinblendungen) erfolgt.

AMP sollten Sie sich auf jeden Fall mal ansehen. Beginnen können Sie mit unserem Artikel über AMP & TYPO3.


5. Suchmaschinenoptimierung(SEO)

Suchmaschinenoptimierung(SEO) ist NICHT schwierig. Aber zeitaufwändig. Ein Aufwand, der sich aber "doppelt und dreifach" auszahlt. SEO verfolgt das Ziel, die eigenen Webseiten bei relevanten Keywords(Suchbegriffen) im sog. "generischen Suchergebnis"(also die Einträge, die keine bezahlten Anzeigen sind, sondern aufgrund des Suchalgorithmus angezeigt werden) möglichst weit nach vorne zu bringen. Und zwar dauerhaft. SEO lohnt sich nicht nur deshalb, weil es nichts kostet, sondern vor allem weil Besucher gezielt das generische Ergebnis aufgrund des hohen Vertrauens den bezahlten Anzeigen vorziehen.

Wenn Sie die obigen vier Punkte beherzigen, bedeutet SEO für Sie nur noch eines: Content Marketing. Also die Bereitstellung von interessanten, exklusiven, detaillierten und aktuellen Artikeln zu IHREN Themen.

Google interessiert sich nämlich nur für eine Sache: Den Besuchernutzen(eher bekannt unter dem Name User Experience). Und das bedeutet vor allem anderen: Der Informationswert der Seite, auf die google verlinkt und die letztlich auch über die Reputation von google selbst entscheidet.

Bieten Sie also 2019 Ihren Besuchern in regelmäßigen Abständen informativen Mehrwert. TYPO3 ist dafür Ihr idealer "technischer Partner".

Für das Thema "TYPO3 und SEO" haben wir einen eigenen Beitrag erstellt, der das Vorgehen, die Tools und die wichtigsten Maßnahmen beschreibt: Klicken Sie hier!